Willkommen auf Exploring Roots! 

Neueste Beiträge

  • Die Quelle der Glückseligkeit
    „Wir machen also unsere innere Zufriedenheit von Äußerlichkeiten abhängig, die niemals von Dauer sein können. Das bedeutet auch: wir können niemals dauerhafte Glückseligkeit erlangen. Daraus kann dann die Vorstellung entstehen, so etwas wie dauerhafte Zufriedenheit gäbe es nicht. Das ist aus meiner Sicht aber nicht richtig.“ Der Text erklärt, warum das so ist.
  • Zeitgeist vs. Freigeist
    Aus meiner freigeistigen Betrachtung heraus definiere ich „Zeitgeist“ als eine Form des unausgesprochenen Gesellschaftskonsens („Geist“) eines gewissen historischen Betrachtungsraums („Zeit“). Der „Zeitgeist“ definiert den „vernünftigen“ und gesellschaftlich akzeptablen Rahmen des Denk- und Sagbaren in diesem Betrachtungsraum. Und genauso, wie sich der Zeiger der Zeit immer fortdreht, ist „Zeitgeist“ ein dynamisches Konzept…
  • Schauen und Sehen – Eine Erzählung
    „So spazierte ich mit ihr auf diesem Klangteppich, der sich um uns herumwob und blickte auf den Wald. Während der ersten Schritte auf dem Teppich wurde der Tag immer heller. Die Sonne entdeckte bisher verdeckte Farben der Blumen und Bäume für mich, die ich zwar schon oft angeschaut hatte, ihre Vielfalt und Farbenpracht nun aber das erste Mal wirklich sah. Der Zauber, den sie, die mich an der Hand am Waldrand entlangführte, ausstrahlte, schien nicht mehr nur neben mir sondern immer mehr aus mir selbst herauszustrahlen.“
  • Die „echte“ Grüne Revolution – Gedankenanstöße für wahrhaftige Nachhaltigkeit
    Das Schlagwort „Green Revolution“, oder zu Deutsch „Grüne Revolution“, steht für den Beginn der industriellen Landwirtschaft im globalen Ausmaß und ist somit kaum vom Begriff „Globalisierung“ zu trennen. Erst gute 60 Jahre später wird deutlich, welche negativen Folgen in ökologischer aber auch in ökonomischer Hinsicht damit einhergehen. In diesem Beitrag möchte ich einige Beispiele liefern, anhand derer vor allem im Hinblick auf ökologische, im nächsten Schritt aber auch ökonomische Fragen veranschaulicht wird, dass es bereits durchaus zukunftsfähige Antwortmöglichkeiten gibt. Aus meiner Sicht sind die Beispiele in diesem Artikel wichtige Säulen für eine umweltfreundlichere und wirklich nachhaltige Wirtschaft.
  • Indras Netz der Juwelen: Über die Verbundenheit der Phänomene
    Die Metapher, die dem chinesischen Buddhisten und ersten Patriarchen des Huayen-Buddhismus zugeschrieben wird und die Verbundenheit aller Dinge miteinander verbildlicht, wird „Indras Netz“ genannt. Indra ist in den Veden eine der obersten Gottheiten und direkter Abkömmling von Himmel (Dyaus) und Erde (Prithivi) (Quelle). In diesem Beitrag berichtet, wie Indras Netz erfahrbar gemacht werden kann.
  • „Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf“ – Wie Feindbilder Gesellschaften spalten
    „lupus est homo homini, non homo, quom qualis sit non novit“ ist ein über 2000 Jahre alter Spruch eines römischen Komödiendichters, der soviel heißt wie: „Denn der Mensch ist dem Menschen ein Wolf, kein Mensch. Das gilt zum mindesten solange, als man sich nicht kennt.“ Wenn man diese vermeintliche „Weisheit“ mit Darwins „survival of the fittest“ zusammenfügt, dann bedeutet dies: Vertraue niemandem, außer dir selbst, denn es geht dabei um dein Überleben. Dies ist eine Weltanschauung, die leider zu weit verbreitet ist, meines Erachtens dem Mensch aber nicht angeboren sondern durch Sozialisierung eingegeben ist.
  • Eine neue Ära des Krieges steht bevor: Aufruf zur Menschlichkeit!
    Die Welt hält den Atem an und blickt mit großer Anteilnahme auf die Ukraine. Es sind in der Tat dunkle Stunden für Europa, ja für die ganze Welt. Das Wetter begrüßt uns mit zunehmend wärmeren Sonnenstrahlen, aber die eiskalte Realität hat uns schlagartig eingeholt: Krieg in Europa. Ein Aufruf zur Menschlichkeit!
  • Der Ukraine-Krieg: Hintergründe zum Einmarsch der russischen Truppen
    Dieser Beitrag möchte ein wenig Licht in die Hintergründe rund um den Ukraine-Krieg bringen. Warum marschiert Putin nun in die Ukraine ein?
  • Meldungen zum Sonntag (20.02.2022) – Europäische Länder lockern Corona-Maßnahmen – Ukraine-Konflikt droht zu eskalieren
    Corona verschwindet zunehmend aus der Berichterstattung, da die Zahlen in Krankenhäusern und in den Infektionskurven ihren Schrecken nun endgültig eingebüßt haben. Ersetzt wird diese Angst nun durch vermeintliche Gefahr einer russischen Intervention. Was ist wirklich dran?
  • Gedanken zu: Wann wird die Pandemie enden?
    In diesem Artikel soll die Frage, mit der er überschrieben ist, nicht beantwortet werden. Vielmehr möchte ich darauf hinweisen, wie unterschiedlich mögliche Antworten aussehen können, wenn verschiedene Perspektiven eingenommen werden. Da das Thema „Corona-Pandemie“ fast jeden Lebensbereich betrifft, gibt es zahlreiche mögliche Betrachtungswinkel auf die Frage, wann die Pandemie endlich enden wird. Ich möchte in diesem Beitrag lediglich auf die aus meiner Sicht zentralsten Ebenen eingehen.

Im Archiv stöbern

Philosophie

Wissenschaft

Politik

Literatur

Wirtschaft


Tags

Bewusstsein Bildung Buddhismus Conspiracy Conspiracy Theories Corona Corona-Maßnahmen Corona-Virus Demonstration Drei Große Frage English Frieden Gastbeitrag Gedanken zu Geist Geld Geschichte Gesellschaft Goethe Hoffnung Impfung Italienische Reise Judentum Klima Krieg Krieg der Worte Leben Links Mensch Natur Pandemie Politik Rechts Religion Russland Sprache Sprachwissenschaft Tod Ukraine Umwelt USA Verschwörungstheoretiker Verschwörungstheorie Wissenschaft Zukunft


Auf dem Laufenden bleiben?

Exploring Roots jetzt per Newsletter abonnieren
oder auf anderen Plattformen verfolgen!