Ganjaman – „Alle spielen mit“ (2012)

Mut zur Mündigkeit

Dieser Tage sehen wir überall in Deutschland einen wieder erstarkenden Willen zur Demonstration. Die Bürgerinnen und Bürger machen ihrem Unmut Luft und geraten so mit Gegenprotestlern und der Polizei aneinander. Im Vergleich zu impulsiveren Nationen wie beispielsweise den Franzosen, wo in Paris noch vor einigen Wochen die sogenannten „Gelbwesten“ die Pariser Innenstadt fluteten, geht es den Menschen in Deutschland aus meiner Sicht einfach schon zu lange zu gut.

Die Welt um uns herum versinkt im Chaos auf verschiedensten Ebenen von Hungersnöten, unglaublicher Umweltverschmutzung, Trinkwasserprivatisierungen und Kriegen, während wir hier in Deutschland in unserem goldenen Nest sitzen. Nun geht es den Deutschen allerdings auch an ihre Grundrechte, woraufhin langsam Bewegung ins Volk kommt.

Wie man diese Bewegungen im Einzelnen bewertet, soll hier nicht das Thema sein. Ich möchte nämlich lediglich auf einen Interpreten aufmerksam machen, der seit einigen Jahren den deutschsprachigen Reggae mitgeprägt hat und weiterhin mitträgt.

Stefan Schleickmann alias Ganjamann wurde am 27.06.1975 geboren und veröffentlichte im Jahre 2001 seine erste Schallplatte.
Das Lied, das ich ausgewählt habe, erschien im Jahre 2012 auf dem Album „Jetzt!“ und trägt den Titel „Alle spielen mit“.

In diesem Lied kritisiert der Interpret das Verhalten der Massen, die sich stets von einigen Wenigen kontrollieren und befehligen lässt. Diese „Wenigen“ werden hier nicht explizit festgemacht, weshalb es wohl als generelle Kritik an den herrschenden Machtverhältnissen zu interpretieren ist.

Menschen - Sillhouetten

Nach Ansicht des Interpreten sind es die Großkonzerne, Banken und Medien, die die Welt und damit alle Menschen auf Grund ihrer eignen Unvernunft in den Untergang lenken. Der Sänger beklagt die Unmündigkeit der Bürger und zugleich verurteilt er die Machenschaften der Reichen und Mächtigen, die die Masse der Hörigen gefügig machen.

Um dies zu ändern ruft Ganjaman hier jede und jeden auf, sich dagegen zur Wehr zu setzen. Dieses Lied kann aus meiner Sicht als Aufruf zum friedlichen Protest verstanden werden: „Liebe wird die Lösung sein!“

Bridge

Lass uns stark sein, ganz egal was auch passiert
Denn du weißt, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
Auch wenn die ganze Welt verrückt spielt
Komm lass uns stark sein!

Refrain

Die Welt spielt verrückt, alle spielen mit /
Der Zweck heiligt die Mittel und die schmutzigen Tricks /
Die ganze Welt dreht durch ohne Scham und ohne Furcht /
Lass uns aufstehen, denn das Leben ist zu kurz! /
Die ganze Welt spielt verrückt, alle spielen mit /
Der Zweck heiligt die Mittel und die schmutzigen Tricks /
Die ganze Welt dreht durch ohne Scham und ohne Furcht /
Wir stehen als eins!

Strophe 1

Es gibt wenig mein Freund zwischen Himmel und Erde /
Das so übel ist wie Banken und korrupte Konzerne /
Wer noch ein paar Skrupel hat, der seh‘ ihre Werke /
Und befreie sich selbst aus dem Blöken der Herde /
Schafe zur Schlachtbank, Unzählige sterben /
Der Mensch ignoriert sein göttliches Erbe /
Blinde führen Blinde direkt ins Verderben /
Doch kennen den Weg selbst nicht!

Refrain

Strophe 2

Wir haben getan, was wir sollten, sie sind immer noch nicht satt /
Haben gegeben, was wir konnten, sodass keiner mehr was hat /
Wir lassen alles mit uns machen, so haben sie es oft gemacht /
Spielen mit gezinkten Karten, doch bald wendet sich das Blatt /
Wie viel scheiße wollen wir fressen, dabei viel zu oft vergessen /
Dass wir die Macht besitzen, dem ein Ende zu setzen /
Wir müssen die Welt retten, Mutter Erde liegt in Ketten /
Liebe wird die Lösung sein!

Refrain

Strophe 3

Wir überlassen gerne anderen die Entscheidung/
Bilden uns so leider überhaupt keine Meinung /
Glauben alles was geschrieben steht in der Zeitung /
Sitzen nur den ganzen Tag vorm Bildschirm /
Und wir bringen so die Zeit um /
Egal ob Pharmalobby, Lebensmittelindustrie /
Montsanto und ihre miese Gentechnologie /
Die gesamte, große Wirtschaft und ihre politik
Denn allen geht es nur um den Profit /
Der gleiche Irrsinn ohne jeden Unterschied /
Und so singe ich immer noch das gleiche alte Lied /
Die neue Weltordnung, neue Weltideologie /
Sie bringen alles in Ordnung so viel Chaos gab’s noch nie!

Refrain


„Alle spielen mit“

Der Titel ist nach wie vor Programm. Egal wie man zu der Richtigkeit der derzeitig verordneten Maßnahmen steht, sollte man dennoch im Hinterkopf behalten, wie zu jeder Zeit, überall auf der Welt die Führung eines Landes, einer Zivilisation oder eines Staates Hörigkeit und Gehorsam vom Volk verlangte. Diese ist zwingend notwendig, um die Stabilität einer Gesellschaft zu gewährleisten. Ich bin froh, dass wir die Zeiten der Hinrichtungen und Verbrennungen zumindest im Herzen Europas hinter uns gelassen haben.

Dennoch werden Abweichler und kritische Stimmen wenn nicht körperlich, so aber sozial massiv sanktioniert. Wir befinden uns in Deutschland nicht mehr im Zeitalter der Gewalt, sondern im Zeitalter der Vernunft. Wenn nun ein Individuum aus der Masse unbequem ausschert, ist das so lange egal, bis er oder sie eine kritische Menge an Hörerinnen und Hörern erreicht, dann wird er oder sie von verschiedener Seite in seiner Vernunftgabe in Frage gestellt.

Die Fragwürdigkeit der Vernunft muss nicht zwingend faktisch belegt werden. Es reicht, wenn man denjenigen, der sich „aus dem Blöken der Herde“ befreit, als „Nazi“, „Antisemit“ oder „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet (Strophe 1, Vers 4). Schon ist die Vernunft dieser Person in der öffentlichen Wahrnehmung in Frage gestellt. Alle Aussagen, die diese Person trifft, werden nun im Kontext „rechts“, „Verschwörung“, etc. gesehen und sobald ein Argument, das von der Masse als „verschwörungstheoretisch“ definiert wurde, fällt, dann ist es um die Glaubwürdigkeit dieser Person geschehen.

„Die ganze Welt spielt verrückt, alle spielen mit /
Der Zweck heiligt die Mittel und die schmutzigen Tricks /“

 


von Marco Lo Voi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s