Über den Autoren

Marco Lo Voi

„Als Student der Sprachwissenschaften und mit einer Begabung zum Wort war es nur eine Frage der Zeit, bis ich Etwas veröffentlichen würde.
Im Jahre 2015 habe ich schließlich mit meinem ersten kleinen Blog begonnen.

Nach einem weiteren Gemeinschaftsprojekt habe ich im November 2017
dieses Projekt dann aus der Taufe gehoben. Mein Anliegen war und ist es dabei, einen ausgewogenen Blick auf alle Themen zu werfen, die die Menschheit als Ganzes betrifft. 

Dieser Projekt entstand aus einer Notwendigkeit heraus. Meine Gedanken brauchten Raum und so schrieb ich sie nieder. Anfangs diente es zunächst mehr der Selbsttherapie, dann wurde daraus ein Hobby und nun ist es zu einer selbst auferlegten Pflicht geworden, mein Wissen und meine Sicht der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Ich glaube, viele Menschen haben gute und richtige Gedanken, sind aber zu scheu, diese laut auszusprechen oder gar zu veröffentlichen. Dieses Projekt möchte verschiedenste Menschen zu neuen Gedanken anregen und vielleicht sogar den einen oder die andere dazu bewegen, sich selbst öffentlich zu äußern.

Aus meiner Sicht reicht es für eine positive Gestaltung der eigenen Mitwelt nicht, wenn man seine Stimme auf einen Zettel schreibt und dann in eine Urne wirft. Wir haben eine Stimme, um unsere Gedanken damit den anderen zugänglich zu machen.

Dieser Blog möchte seinen kleinen Beitrag dazu leisten, den Menschen wieder darauf zu besinnen, welche Kraft und welche Kreativität jeder und jedem innewohnt!“