Sonntagsmeldungen: Nichts los, außer Corona?

Liebe Leserinnen,
Liebe Leser,

in den letzten Tagen ist wirklich viel los. In Berlin wurde das neue und äußerst notwendige „Zentralstaatsgesetz“ durch das Parlament gebracht. Die Medien berichten von einer sehr angespannten Lage auf den Intensivstationen und tatsächlich haben sich nun ca. 50 Schauspielerinnen und Schauspieler erdreistet, mit ihren Künsten eine satirische Kritik am Maßnahmenkurs der Bundesregierung zu üben.

Zum  Vierten Infektionsschutzgesetz:

Aber: Ist das Gesetz so notwendig und ist es überhaupt mit dem Grundgesetz der BRD vereinbar? Zahlreiche Stimmen, wie beispielsweise die Anwältin Jessica Hamed sagen, dass dieses Gesetz klar verfassungswidrig ist.

Zu der Auslastung der Intensivstationen:

Die Temperaturen steigen, die Menschen bewegen sich an der frischen Luft. Blickt man in die Parks und auf die Straßen der deutschen Städte, meint man, es gäbe keine Pandemie mehr. Auf den Intensivstationen sähe dies anders aus, meinen Intensivmediziner und die Politik.

Einige Investigativjournalisten haben es sich zur Aufgabe gemacht, diesem Umstand nachzugehen. Dabei haben sie herausgefunden, dass in den letzten Monaten vermehrt Intensivkapazitäten abgebaut wurden, um eine hohe Auslastung zu erzielen. Zwei gesetzliche Änderungen der Bundesregierung haben offensichtlich eine eher gegenteilige Wirkung erzielt. Was damit gemeint ist, macht folgender Beitrag deutlich:

»»»Wichtiger Beitrag zu der Lage auf den Intensivstationen«««

Dieser Umstand ist auch der von mir sehr geschätzten Politikerin der Linken Sahra Wagenknecht aufgefallen:

»»»Sahra Wagenknecht zu der Auslastung der Intensivstationen«««

#allesdichtmachen – unerwünschte Meinungsfreiheit

Vor einiger Zeit habe ich einen Beitrag veröffentlicht, in welchem ich die Frage gestellt habe, wo die kritischen Künstlerinnen und Künstler bleiben? Nun scheint sich mit der satirischen Aktion #allesdichtmachen, bei der sich ca. 50 Schauspielerinnen und Schauspieler kritisch äußern, ein Dammbruch anzudeuten.

Hier geht’s zu allen Videos

Diese Aktion hat für großes Aufsehen gesorgt. Kritik ist durchaus legitim und darf auch in jede Richtung angebracht werden. Die Reaktionen der Medien gehen aus meiner Sicht jedoch zu weit und zeigen erneut, wie kaputt unsere Diskussionskultur ist. Eine maßnahmenkritische Haltung ist offensichtlich nicht genehm und zieht massive Diffamierung nach sich. Bei privaten Fernsehsendern ist dies halb so wild. Nun äußert sich jedoch der Rundfunkrat und fordert Sanktionen. Es scheint, also dem „Öffentlich Rechtlichen“ nicht viel an Meinungsfreiheit gelegen.

Weitere Medien schießen ebenfalls:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/zur-misslungenen-satire-allesdichtmachen-17309163.html

https://www.stern.de/lifestyle/leute/allesdichtmachen–die-erschreckende-naivitaet-der-schauspieler-30495498.html

https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/allesdichtmachen-53-schauspielerinnen-aetzen-gegen-corona-pandemiebekaempfung-100.html

https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-allesdichtmachen-101.html

Dies hat einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits die Nerven zerrissen, sodass sie zurückruderten:

https://www.zeit.de/kultur/film/2021-04/allesdichtmachen-protest-corona-massnahmen-heike-makatsch-online-aktion-schauspieler?utm_referrer=https%3A%2F%2Fduckduckgo.com%2F

Ich empfehle jeder und jedem, sich die Videos der Schauspieler anzusehen, weil sie darin aus meiner Sicht eine wichtige Perspektive auf die derzeitige Lage bieten. Die heftigen Reaktionen darauf zeigen jedoch auch, wie gespalten unsere Gesellschaft ist.

Mit diesem Blog war und ist es mein Ziel, diese gesellschaftliche Spaltung zu überwinden. Die Coronakrise hat jedoch einen neuen Spaltpilz geschaffen, der es einigen Wenigen möglich macht, nahezu ungehemmt nach eigenem Ermessen zu regieren, sich nebenbei die Taschen vollzumachen (Stichwort: Maskenaffäre einiger CDU/CSU-Politiker und Jens Spahn selbst).

Konsequenzen für den deutschen Gesundheitsminister? Bisher nicht sichtbar.

Eule

Nichts los, außer Corona? Oh doch!

Parallel dazu fallen auf internationaler Bühne Äußerungen, die einen heißen Konflikt zwischen den Atommächten USA und Russland mit jedem Tag wahrscheinlicher machen. Da in den Deutschen Medien dazu wenig bis gar nicht berichtet wird, hier einige internationale Beiträge:

Soldat

Öffnet die Augen und schaut hin. Es wird Zeit!

Einen sonnigen Sonntag wünscht euch,
Marco von Exploring Roots

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s